Dem schach

dem schach

Die deutsche Jugendeinzelmeisterschaft startete mit der Eröffnung am und endete mit der Siegerehrung am Alle Ereignisse. Ergebnisse NDSJ-Sitzung. | Jugendschach in Brandenburg. Deutschland. | Schachjugend Mecklenburg-Vorpommern. Schach am  ‎ Termine · ‎ Schulschach · ‎ DVM · ‎ Deutsche Einzelmeisterschaften. DEM-Infos. - von Klaus Steffan. Favorit Liviu-Dieter Nisipeanu gewinnt die deutschen Schach -Meisterschaften in Apolda vor einem Quartett. Schirmherr - DEM Ministerpräsident des Freistaats Thüringen Bodo Ramelow Apolda-Infos per Handy-APP! Waltraud Nowarra, Ursula Liebert. DEM U16 in Willingen Teilnahmeberechtigt sind Männer, die mindestens 60 Jahre und Frauen, die mindestens 55 Jahre alt sind; die Titel des deutschen Seniorenmeister und der deutschen Seniorenmeisterin werden in einem gemeinsamen Turnier ausgespielt. Einer von den drei Ausgezeichneten war unser Schachfreund Dr. Mehr Problemaufgaben gibt es bei der Schwalbe.

Dem schach - zeigen sie

Vizepräsident Charudatta Jadhav wurde neuer Präsident und ist damit Nachfolger des Deutschen Ludwig Beutelhoff, der kürzlich seinen Die deutschen Jugendmeisterschaften werden zurzeit ebenfalls in den Altersklassen U16, U14, U12 und U10 ausgetragen. ODJM B in Willingen Beutelhoff erhielt im vergangenen Jahr die Goldene Ehrennadel des DSB. Niclas Huschenbeth beginnt mit einer Niederlage Josef Hartwig aus dem Jahr

Dem schach - Promos aus

Seit wurden separate Meisterschaften in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR ausgetragen. Ralf Chadt-Rausch, stellvertretender Präsident des Deutschen Schachbundes, überbrachte die Urkunde und die dazugehörende Medaille dem Jährigen, der seit Gründung der 1. Eloschnitt Buch 1 GM Liviu Dieter Nisipeanu USV TU Dresden 5,0 23,5 2 GM Alexander Donchenko DJK Aufwärts Aachen 4,5 22,0 3 Vincent Keymer SK Gau-Algesheim 4,5 21,0 4 GM Georg Meier OSG Baden-Baden 4,5 20,0 5 GM Rasmus Svane Hamburger SK 4,0 24,5 6 IM Dmitrij Kollars Hamburger SK 4,0 22,5 7 Luis Engel Hamburger SK 4,0 22,0 8 IM Tobias Jugelt SF Lilienthal 4,0 20,0 9 GM Jakob Meister SK Zehlendorf 4,0 15,5 10 IM Dietmar Kolbus SG Trier 3,5 18,5 11 FM Jens Hirneise SF Deizisau 3,5 19,5 12 GM Klaus Bischoff FC Bayern München 3,5 19,5 13 GM Sergej Kalinitschew SC Kreuzberg 3,5 20,0 14 FM Ferenc Langheinrich SV Empor Erfurt 3,5 20,0 15 GM Niclas Huschenbeth Hamburger SK 3,5 19,5 16 FM Florian Fuchs SV Eiche Reichenbrand 3,5 15,0 17 Rick Frischmann SC Caissa Schwarzenbach 3,0 17,5 18 FM Stefan Bücker SC Pforzheim 3,0 16,5 19 FM Jana Schneider Spvgg e. GM Rasmus Svane HSK von 2. FM Karsten Schulz SF Schwerin 2. Von bis war er 1. Noch alles im Lot, das ist der Setzlistenplatz.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *